physio@cavalcane.de 07042 / 78 253

Pferdephysiotherapie

für ein maximal bewegliches, gesundes Pferd.

In der Humanmedizin hat die Physiotherapie schon lange einen festen Platz. In der Tiermedizin sind wir auf dem Weg dahin. Sowohl die Pferdephysiotherapie als auch die Physiotherapie für Hunde und Katzen finden immer mehr Zuspruch. Ein logischer Schritt, denn auch Tiere haben Verspannungen oder Schmerzen, die ihre Bewegungsfähigkeit einschränken.

Bei Pferden, die durch das Reiten naturgemäß stärker belastet werden als beispielsweise Hunde oder Katzen, treten Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen oft auch als Probleme der Rittigkeit auf. Daher arbeite ich in der Pferdephysiotherapie eng mit Tierärzten, Hufpflegern, Reitlehrern, Sattlern, anderen Therapeuten und natürlich Reitern und Besitzern der Pferde zusammen.

Oberstes Ziel der Cavalcane Pferdephysiotherapie ist ein gesundes und glückliches Pferd, das seinen natürlichen Bewegungsumfang voll ausnutzt und gerne unter dem Reiter arbeitet.

 

Die Schwerpunkte der Pferdephysiotherapie sind:

  • die Rehabilitation, also die Wiederherstellung von körperlichen Funktionen und Bewegungsumfängen, beispielsweise nach Verletzungen, Krankheiten und Operationen
  • die Vorbeugung bzw. Verbesserung von Funktionen und Bewegungsumfängen, wenn z.B. Stauungen im Gewebe, Blockaden, Verspannungen, Schmerzen, Probleme beim Reiten/Satteln vorliegen
  • die Erhaltung von Funktionen und Bewegungsumfängen, wenn das Pferd bereits Einschränkungen durch Arthrosen oder degenerative Veränderungen hat

Die Behandlungsmethoden der reinen Pferdephysiotherapie werden bei Bedarf auch durch bewährte Methoden der Akupunktur, Osteopathie, Kinesiotaping, Cranio-Sacral-Therapie, TCM (traditionelle chinesische Medizin) und weiteren Therapieformen ergänzt.

 

Grenzen der Pferdephysiotherapie

An ihre Grenzen kommt die Pferdephysiotherapie bei inneren Verletzungen, akuten (offenen) Verletzungen oder Tumoren – in diesen Fällen können wir gar nicht oder nur sehr, sehr eingeschränkt physiotherapeutisch behandeln. Bei Herz-Kreislauferkrankungen und Trächtigkeiten ist eine an die besondere Situation angepasste Therapie möglich.